An Allah zweifeln

Datum: 
Samstag, August 22, 2015
Kategorie: 

An Allah zweifeln

Beantwortet von Mufti Muhammad Ibn Adam

Antwort: Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

An Allah, dem Erhabenen, zu zweifeln ist ganz natürlich und man sollte sich keine allzu großen Sorgen darüber machen. Zweifel und schlechte Gedanken sind sogar ein Zeichen für den Glauben einer Person.


Wie kann ich meinen Glauben stärken und aufrichtig bereuen?

Datum: 
Mittwoch, April 1, 2015
Kategorie: 

Wie kann ich meinen Glauben stärken und aufrichtig bereuen?

Beantwortet von Ustadha Raidah Shah Idil
 

Frage 1: Wie kann man fest im Glauben werden? Was veranlasst den Glauben, nicht fest im Herzen zu bleiben?

Frage 2: Mir ist bewusst, dass wir Sünden sofort bereuen sollen, aber meine Reue ist nicht aufrichtig, da ich keine starken Schuldgefühle empfinde, wie bereut man also aufrichtig? Bitte helfen Sie mir.
 

Antwort: As-Salamu ‘alaykum wa Rahmatullahi wa Barakatuh,


Das Beispiel des Propheten Muhammad in den Tugenden der Geduld (und Dankbarkeit) in Zeiten von Erschwernis und Bedrängnis

Datum: 
Dienstag, März 31, 2015

Dies sind einige Überlieferungen (Ahadith) des Gesandten Allahs (Allah segne ihn und seine Gefolgschaft und schenke ihnen Heil) über die große Ehre, welche Prüfungen, Erschwernisse und Bedrängnisse für einen wahrhaftigen Gläubigen mit sich bringen, und inwiefern sie Gelegenheiten darstellen, um seine Geduld, seinen Verlass und sein Vertrauen auf Allah, seine Zufriedenheit mit Seiner Verfügung und Dankbarkeit Ihm gegenüber unter Beweis zu stellen.



Was ist der Unterschied zwischen „Tawbah“, „Inabah“ und „Awba“?

Datum: 
Dienstag, März 31, 2015
Kategorie: 

FRAGE: Ich würde gerne mehr über den Unterschied zwischen Tawbah, Inabah und Awbah erfahren. Was sind die jeweiligen Bedeutungen? Unterscheiden sie sich in der Stufe ihrer Nähe zu Allah, dem Erhabenen?
 

ANTWORT: Wa ‘alaykum as-Salam wa Rahmatullahi wa Barakatuh,

ich bete, dass du bei bester Gesundheit und festem Glauben bist.

Dies sind Zustände von den Leuten der Reue.

Imam Qushayri erklärt in seiner großartigen Risalah:



Mutter und Vater allen Übels: Arroganz und Hochmut

Datum: 
Freitag, November 21, 2014
Kategorie: 

Nachfolgender Text ist eine Übersetzung das neunzehnten Kapitels des Buches "Die Unteilbarkeit von Šarīʿa und Ṭarīqa" von Šayḫ al-Ḥadīṯ Muḥammad Zakariyyā Kandhalwī. Dieses Buch ist eines der letzten Bücher des Autors, welches er kurz vor seinem Verscheiden in Medina diktierte. Es wird von den verschiedenen Zweigen seiner bis heute existierenden Ṭarīqah der Ǧištiyya  zur Inspiration gelesen.

Das Kapitel behandelt die Gefahren der Arroganz, die wahre Demut, die Bessenheit des Selbst und eine sehr lehrreiche Geschichte zum Ende hin und weiteres mehr.


Die innere Auswanderung

Datum: 
Mittwoch, April 23, 2014
Kategorie: 

Die Auswanderung des Propheten, Friede und Segen auf ihm, stellen den Beginn der islamischen Zeitrechnung dar. Der Text erläutert die innere Dimension dieser Auswanderung, interpretiert sie auf eine bestimmte, spirituelle Art und Weise und verdeutlicht ihre Wirklichkeit und immense Bedeutung für uns, auch im 21. Jahrhundert. Eine kurze Zusammenfassung einer durchaus realen inneren Reiseroute zu höheren Wirklichkeiten...



Barmherzigkeit

Datum: 
Dienstag, Dezember 17, 2013
Kategorie: 

Allahs Barmherzigkeit; Es ist, was wir alle begehren und worum wir bitten. Es ist das einzige Mittel zum Betreten des Paradieses. Wir wissen, dass wir ständig sündigen, und dass ohne seine Barmherzigkeit keine dieser Sünden vergeben wird.

Wir wissen, dass ohne Seine Barmherzigkeit nicht nur unser ganzes Leben mit Elend gefüllt sein wird, sondern auch das Jenseits. Wüssten wir, wie sie erlangt werden kann, würden wir zweifellos alles in unserer Macht stehende dafür tun, um sie zu kriegen.


Seiten