Sha'ban

Datum: 
Mittwoch, April 22, 2020

Imam Abu Bakr al-Warraq sagte: „Im Monat Rajab legst du das Saatgut an, in Scha'ban gießt du es und im Ramadan erntest du den Ertrag.“

Viel Segen und Erfolg beim Gießen des Saatguts, wünscht euch Muwasala Germany!

FASTEN



Eine Perspektive auf die Pandemie - Shaykh Abdal Hakim Murad

Datum: 
Mittwoch, April 15, 2020
Kategorie: 

Das Cambridge Muslim College veröffentlichte am 07.04.2020 diesen Vortrag von Shaykh Abdal Hakim Murad/Dr. Timothy Winter1, der innerhalb weniger Stunden Zehntausende Menschen erreichte. Der Vortrag zur gegenwärtigen Krise bietet historische Perspektiven, spirituelle Einsichten, inspirierende Gedanken und praktische Ratschläge und wird hier ins Deutsche übersetzt.

Bismi Llahi r-Rahmani r-Rahim – Mit dem Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen


Der heilige Monat Rajab steht vor der Tür

Datum: 
Mittwoch, April 15, 2020

Der heilige Monat Rajab steht vor der Tür und es obliegt uns, einen solchen besonderen Gast gebührend zu empfangen.

Oh Allah, segne uns in Rajab und Scha’ban, 
erlaube uns Ramadan zu erreichen und 
unterstütze uns während dem Fasten und 
den nächtlichen Gebeten.

 

Einige Tipps für den Monat Rajab

Der nachfolgende Ratschlag stammt von Habib Umar.

Es gibt viele Wege, wie man so viel wie möglich aus dem Monat Rajab schöpfen kann. Die wichtigsten sind folgende:





Zeichen der "Gelehrten des Jenseits"

Datum: 
Freitag, Oktober 6, 2017
Kategorie: 

“Zeichen der Gelehrten des Jenseits” – von Imam al-Ġazzālī
(Übersetzt von Šayẖ Nuh Ha Mim Keller in seinem Werk Sea Without Shore)

1. Er erstrebt mit seiner religiösen Gelehrsamkeit nicht diese Welt, denn ein Gelehrter weiß mindestens um die Erbärmlichkeit, Belanglosigkeit, Verkommenheit und Vergänglichkeit dieser Welt und um die Pracht, Beständigkeit, die unermessliche Weite und den Segen der jenseitigen Welt. Und er weiß, dass diese beiden Welten Gegensätze sind.


Die ausgehende Bedrohung vom sogenannten „Jihād“ - Imām Zaid Shakir 

Datum: 
Freitag, Oktober 6, 2017

Die ausgehende Bedrohung vom sogenannten „Jihād“

Von Imām Zaid Shakir

 

Diejenigen von uns, die sich gegen die Bedrohung durch den sogenannten „Jihād“ ausgesprochen haben, müssen ihre Bemühungen verdoppeln.

Solch ein „Jihād“ ist weit mehr als nur eine Gefahr für das Leben ahnungsloser, unschuldiger Menschen, sowohl im Westen als auch in muslimischen Ländern. Er ist eine Gefahr für unsere Religion in Bezug darauf, wie der Islam von den Verfechtern des „Jihād“ repräsentiert wird, und wie er von anderen wahrgenommen wird.


Seiten