Projektleiter

Dr. Martin Maḥmūd Kellner,  geboren im Jahr 1971 in Bad Ischl, Oberösterreich. Nach seinem Studium der Kultur-und Sozialanthropologie/Ethnologie, in Kombination mit den Fächern Arabistik, Turkologie, Psychologie und Soziologie an der Universität Wien zog er nach Damaskus, Syrien.

Nach einem Arabischkurs in Damaskus begann er das Studium der islamischen Wissenschaften in einer der bekanntesten und angesehensten Hochschulen des Islams – der Ma’had al-Fatḥ, der Schule des bekannten Scheichs Salih al-Farfūr, möge Allah barmherzig mit ihm sein. Dort studierte er die Fächer ʿAqīdah, Fiqh, Uṣūl, Tajwīd, Akhlaq, Arabisch und andere. Insgesamt verbrachte er 10 Jahre in Syrien, Damaskus, um von den ansässigen Gelehrten zu lernen.

In den letzten zwei Jahren seines Studiums bei der Mahad al-Fatḥ, fing er auch ein Doktoratsstudium bei der Universität Wien an. Das Thema der Dissertation war: „Islamische Rechtsmeinungen zu medizinischen Eingriffen an den Grenzen des Lebens. Ein Beitrag zur kulturübergreifenden Bioethik“ (publiziert 2010 beim Ergon-Verlag in Würzburg).

Er schloss das Studium mit Auszeichnung und Promotion ab.

Neben seinem Studium in Mahad al-Fatḥ in Damaskus, nahm er auch zahlreiche Privatunterrichte von den dortigen bekannten Gelehrten, in den schon erwähnten Fächern.

Nach seinem Studium in Syrien, zog er für zwei Jahre nach Saudi Arabien, wo er ebenfalls Privatunterricht bei einigen dort ansässigen Gelehrten nahm.

Auch nahm er mehrmals am Sommerkurs  in Dār al-Mustafa, Jemen, Tarim teil.

Nach seiner Rückkehr nach Wien im Jahr 2011 war er zunächst Religionslehrer an einem öffentlichen Gymnasium tätig, unterrichtete am "Studiengang für Islamische Religion an Pflichtschulen" und ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück.

Er lernte unter anderem  bei folgenden Gelehrten:

Asch-Scheich Ḥassan al-Hindī (Damaskus): Ḥanafī Fiqh, ʿAqīdah, Akhlaq

Asch-Scheich as-Sayyid Muḥammad Ṭāhā Sukkar (Damaskus): Tajwīd (Hafs)

Asch-Scheich Muḥammad Samīr al-Nass: Tajwid (Hafs)

Asch-Scheich Anas al-Hibri: Tajwid (Hafs)

Asch-Scheich ʿAbd al-ʿAziz b. Saib (Damaskus): Uṣūl, Ḥadīth

Asch-Scheich Muḥammad Saʿīd Ramaḍān al-Būti: Akhlaq, Riyad al- Salihin, ʿAqīdah (öffentliche Unterrichte)

Asch-Scheich as-Sayyid Muḥammad al-Yāqūbi (Damaskus): Ḥadīth

Asch-Scheich as-Sayyid Malik al-Sanūsi (al-Madinah al-Munawwarah): Ḥadīth, (Muwaṭṭaʿ al-Imām Mālik)

Asch-Scheich as-Sayyid Aḥmad bin Alawi al-Schinqiti (al-Madinah al-Munawwarah): Grammatik, Akhlaq

Asch-Scheich as-Sayyid al-Habib ʿUmar b. Salīm bin Ḥāfiẓ (Tarim, Hadramawt): Akhlaq, Sirah

Asch-Scheich as-Sayyid al-Habib ʿAlī al-Jifri (Tarim, Hadramawt): Akhlaq, Fiqh al-Daʿwah

Asch-Scheich as-Sayyid Muḥammad Ibrāhīm ʿAbd al-Baith al-Kittani (Alexandria): Schamail

Asch-Scheich as-Sayyid ʿUmar bin Ḥāmid al-Jilāni (Makkah al-Mukarramah): Schāfiʿī Fiqh, Ḥadīth

Asch-Scheich as-Sayyid Aḥmad b. Abū Bakr al-Haddad (Makkah al-Mukarramah); Schāfiʿī Fiqh

Ijāzah/Lehrerlaubnisse:

Scheich Muhammad al-Yāqūbi in Sunan al-Tirmidhī und Schamail.

Scheich Malik al-Sanūsi in Muwaṭṭaʿ al-Imām Mālik.

Scheich Aḥmad bin Hussayn al-Haddad in Fiqh.

Allgemeine Ijāzah von Scheich Ahmad Saʿad al-Azharī.

Allgemeine schriftliche Ijāzah von Scheich Muḥammad Adīb al-Kallas.

Allgemeine mündliche Ijāzah von Habib ʿUmar b. Salīm al-Ḥāfiẓ, Habib Abu Bakr al-Adani, Scheich Muḥammad Ibrāhīm ʿAbd al-Baith al-Kattani und Habib Zayn b. Sumayyiṭ.

Aktuelles