Wann wird Rūḥ (die Seele) in den Fötus eingehaucht?

Datum: 
Freitag, Oktober 6, 2017

Wann wird Rūḥ (die Seele) in den Fötus eingehaucht?

Beantwortet von Mufti Muhammad ibn Adam

Frage: Wann wird ḥ in den Fötus eingehaucht?

Antwort: Im Namen Allāhs, des Barmherzigen, des Allerbarmers.

Gemäß der islamischen Juristen (Fuqahāʾ) wird Rūḥ (Seele) um den 120. Tag (4.Monat) ab Empfängnis in den Fötus eingehaucht. Die Bestimmung dieses Zeitrahmens entnehmen sie einem Qur´ān-Vers und einem ḥadīṯ des Lieblings Allāhs, Allāh segne ihn und schenke ihm Heil.



Probleme aufgrund des bösen Blicks

Datum: 
Freitag, Oktober 6, 2017

Frage: As-salāmu ʿalaikum wa-raḥmatuʾAllāhi wa-barakātuhu.

Eines meiner Projekte wird von einem Problem nach dem anderen befallen, und das von allen Seiten. Ich kann mir nicht erklären, woher diese Probleme kommen. Die Sorgen und der Stress machen mich krank.

Ist es möglich, dass all dies aufgrund eines bösen Blickes geschieht? Was kann ich in solch einem Fall tun, um die Situation zu beheben?

 

Antwort: Wa-ʿalaikumu s-salām wa-raḥmatuʾllāhi wa-barakātuhu. Ich bete, dass dich diese Antwort bei bester Gesundheit und bestem Gemüt erreicht.



Warum steht im Qur‘ān, dass Allāh die Nichtgläubigen fehlleitet?

Datum: 
Freitag, Oktober 6, 2017

Die Frage nach dem freien Willen: Warum steht im Qur‘ān, dass Allāh die Nichtgläubigen fehlleitet?

Beantwortet von šayḫ Idris Watts

Frage: Warum steht im Qur‘ān, dass Allāh subānahu wa ta‘āla die Nichtgläubigen fehlleitet? Ich dachte bislang, dass sie den Unglauben selbst wählten. Oder meint Allāh, dass Er sie mit Teufeln (šayāṭīn) oder dem Teufel (šayṭān) heimsucht?


Muss man die Suren während des Gebets in der Reihenfolge rezitieren, wie sie im Qur´ān angeordnet sind?

Datum: 
Freitag, Oktober 6, 2017
Kategorie: 

Beantwortet von Mufti Muhammad ibn Adam

Frage: Muss man die Suren während des Gebets in der Reihenfolge rezitieren, wie sie im Qur´ān angeordnet sind?

Antwort: Laut ḥanafītischer Rechtsschule ist es erforderlich (wāǧib), die Reihenfolge der Suren bei den Farḍ- und Wāǧib-Gebeten einzuhalten, wie etwa den fünf täglichen Pflichtgebeten, dem Freitagsgebet, dem Witr-Gebet und dem Eid-Gebet. Daher ist das absichtliche Rezitieren der Suren in umgekehrter Reihenfolge unterbindend verpönt (makrūh taḥrīman), wobei dies bei den freiwilligen Gebeten (nafl) nicht verpönt ist.


Zeichen der "Gelehrten des Jenseits"

Datum: 
Freitag, Oktober 6, 2017
Kategorie: 

“Zeichen der Gelehrten des Jenseits” – von Imam al-Ġazzālī
(Übersetzt von Šayẖ Nuh Ha Mim Keller in seinem Werk Sea Without Shore)

1. Er erstrebt mit seiner religiösen Gelehrsamkeit nicht diese Welt, denn ein Gelehrter weiß mindestens um die Erbärmlichkeit, Belanglosigkeit, Verkommenheit und Vergänglichkeit dieser Welt und um die Pracht, Beständigkeit, die unermessliche Weite und den Segen der jenseitigen Welt. Und er weiß, dass diese beiden Welten Gegensätze sind.


Das Gebet der beiden Feste: Ramadanfest & Opferfest (Māliki-Maḏhab)

Datum: 
Montag, August 28, 2017
Kategorie: 

Inhalt des Artikels

1.      Welche Regelung hat das Festgebet und wer sollte es verrichten?

2.      Wann und wie wird das Festgebet verrichtet?

3.      Wie verhält sich jemand, der zum Festgebet zu spät kommt (Masbūq: „der Überholte“)?

4.      Wie viele und welche empfohlenen Bestandteile (Mandūbāt) hat das Festgebet?

5.      Welche unerwünschten Bestandteile (Makrūhāt) hat das Festgebet?


Ist das Umarmen zu 'Eid eine Bid'a?

Datum: 
Samstag, August 26, 2017

Beantwortet von Sidi Salman Younas

 

Frage: Ist es eine Bidʿa, sich an Eid zu umarmen? Ein guter Freund von mir wollte nicht umarmt werden, weil er der Meinung war, es sei eine Bidʿa. In welcher Weise sollte man dann Eid feiern? Was ist der richtige Weg, Muslimen zu Eid zu gratulieren?

Antwort: Assalamu ʿalaykum

Die Texte der hanafitischen Rechtschule stellen deutlich dar, dass das Umarmen zweier Personen erlaubt ist, wenn:


Seiten