Datum: 
01.04.2015
Kategorie: 

Wie kann ich meinen Glauben stärken und aufrichtig bereuen?

Beantwortet von Ustadha Raidah Shah Idil
 

Frage 1: Wie kann man fest im Glauben werden? Was veranlasst den Glauben, nicht fest im Herzen zu bleiben?

Frage 2: Mir ist bewusst, dass wir Sünden sofort bereuen sollen, aber meine Reue ist nicht aufrichtig, da ich keine starken Schuldgefühle empfinde, wie bereut man also aufrichtig? Bitte helfen Sie mir.
 

Antwort: As-Salamu ‘alaykum wa Rahmatullahi wa Barakatuh,

ich bete dass dich diese Nachricht wohlauf erreicht. Du hast eine sehr wichtige Frage gestellt – sehr viele von uns machen sich Gedanken darüber, wie wir den Glauben in unseren Herzen festigen und aufrichtig bereuen können. Möge Allah dich vielfach für deine tiefe Sorge um solch bedeutsame Angelegenheiten segnen.

 

Wende dich in aufrichtigen Bittgebeten Allah zu

Mein erster Rat an dich ist, dich mit folgendem Bittgebet direkt an Allah zu wenden, jedes Mal, wenn du eine Schwächung in deinem Glauben verspürst und nach jedem Gebet: Shahr Ibn Hawshab (möge Allah mit ihm zufrieden sein) berichtet: „Ich sagte zu Umm Salama: ‚Oh Mutter der Gläubigen! Was war das häufigste Bittgebet des Gesandten Allahs (Allah segne ihn und schenke ihm Heil), wenn er bei dir war?‘ Sie sagte: ‚O Du, Der die Herzen wendest, festige mein Herz in Deiner Religion!‘“ (Tirmidhi)

‏ يَا مُقَلِّبَ الْقُلُوبِ ثَبِّتْ قَلْبِي عَلَى دِينِكَ ‏
Ya Muqallib al-Qulubi, thabbit Qalbi ‘ala Dinika.
 

Glaube und Wissen

Letztendlich sind es nicht Wissen, Bücher oder Lehrer, die dir stetigen Glauben geben können, sondern es ist Allahs Gnade, die dich erfüllt und den Glauben in deinem Herzen festigt. Mache es dir zur Aufgabe, wenigstens ein Buch über den Glauben mit einem qualifizierten Lehrer zu studieren (zum Beispiel die Glaubenslehre des Imam at-Tahawi), um dein Verständnis unseres Glaubens zu stärken. Ich empfehle den Kurs über islamische Glaubenslehre auf SeekersGuidance.

Einen gefestigten Glauben zu erlangen ist eine Reise, die ein Leben lang anhält, also sei nachsichtig und geduldig mit dir selbst, während du deinen Glauben stärkst. Wir leben in einer Zeit der augenblicklichen Freude, also erinnere dich immer wieder daran, dass das Erreichen von anhaltendem Glauben ein gewaltiges Geschenk ist, das man nicht einfach so bekommt, nur weil man es eben gerade haben möchte.

Sorge dafür, dass dein Glaube durch tägliche gute Taten ständig ansteigt, z.B. durch Freundlichkeit in deinem Sprechen, Spenden mit deinem Besitz oder Hilfe mit deinen Körperteilen. Verbinde all deine Handlungen mit dem Ziel, Allahs Wohlgefallen zu erreichen, und inschaAllah wird dein Glaube stark werden. Gib dein Bestes, um Sünden zu vermeiden, denn sie schwärzen das Herz und versetzen deinem Glauben einen Schlag.
 

Reue

Der Gesandte Allahs (Allah segne ihn und schenke ihm Heil) sagte: „Allah ist mehr erfreut über die Reue Seines Dieners als einer von euch es wäre, wenn er sein in einer Wüste verlorenes Reitkamel plötzlich wiederfindet.“ (Bukhari, Muslim)

Anas (möge Allah mit ihm zufrieden sein) berichtet: „Ich hörte den Gesandten Allahs (Allah segne ihn und schenke ihm Heil) sagen: ‚Allah, der Erhabene sprach: ›O Sohn Adams, solange du Mich aufsuchst und nach Mir fragst, werde Ich dir vergeben, für das, was du getan hast, und es wird Mir nichts ausmachen. O Sohn Adams, sollten deine Sünden die Wolken des Himmels erreichen, und du bittest Mich um Vergebung, werde Ich dir vergeben, und es macht Mir nichts aus. O Sohn Adams, kommst du zu Mir mit Sünden, fast so groß wie die Erde, und du triffst Mich, ohne mir einen Partner zuzuschreiben, so werde Ich dir Vergebung, fast so groß wie die Erde, entgegenbringen!‹‘“ (Tirmidhi)

Wisse, dass Allah die Reue Seines Dieners liebt und dass es ein Zeichen Seiner Fürsorge für dich ist, wenn in dir der Wunsch erwacht, deine Reue zu verbessern. Höhere Stufen der Reue zu erlangen erfordert fortwährende Übung. Bitte erforsche diese ausgezeichnete Textsammlung zum Thema Reue: A Reader on Repentance (Tawba). Ich bete, dass du Nutzen daraus ziehst.

Um dein Herz zu beleben, solltest du dir vornehmen, hundert Mal am Tag „Astaghfirullah“ („Ich bitte Allah um Vergebung“) zu sagen. Wähle eine Zeit, in der du im Zustand der Reinheit (Wudu) sitzen, dich der Qibla (Gebetsrichtung) zuwenden, und dir der Gegenwart deines Herrn voll bewusst werden kannst. Vor oder nach dem Morgengebet sowie nach dem Nachtgebet sind oft Zeiten, in denen man Ruhe findet. Selbst wenn es sich trocken auf deiner Zunge anfühlt, mache damit weiter, bis es in deinem Herzen lebendig wird, und all deine Körperteile werden folgen. Bemühe dich darum, vor dem Morgengebet aufzustehen, selbst wenn es nur fünf Minuten sind, um deinen Herrn anzuflehen.

Möge Allah dich und alle Gläubigen mit anhaltendem Glauben, aufrichtiger Reue und Herzen segnen, die durch Sein Gedenken lebendig sind.

Raidah Shah Idil

Kontrolliert und bestätigt von Shaykh Faraz Rabbani

 

Originalquelle: http://seekersguidance.org/ans-blog/2014/10/06/how-do-i-strengthen-my-fa...